Top | Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt
 

Hauptnavigation:

 
Kopfbild

Unternavigation:

Inhalt

Artenvielfalt

Der Kaiserstuhl nimmt eine herausragende Stellung bei der Artenvielfalt ein. Die Biodiversität ist hier sehr hoch. Sehr viele Arten kommen in Deutschland aktuell nur hier vor. Der Kaiserstuhl ist ein Vorposten für besonders wärmeliebende Tier- und Pflanzenarten, die ansonsten hauptsächlich im submediterranen Raum beheimatet sind.

Die dichte Vernetzung der Lebensräume durch die durchgängigen Böschungen der Weinberge ist einmalig. Hier sonnen sich Smaragdeidechsen, in den Löss-Steilwänden nistet der Bienenfresser, auf den Magerwiesen und in Trockenwäldern leben 36 Orchideen-Arten, zwei Arten der Schmetterlingshafte jagen auf Trockenrasen, die Gottesanbeterin ist im September häufig und zahlreiche Schmetterlingsarten wie der Große Waldportier und Himmelblaue Bläuling sind entlang der Wanderwege und Waldränder zu beobachten. Versteckter leben an wärmeliebenden Gebüschen der Kleine Schlehenzipfelfalter und Großer Wanderbläuling. Vogelkundlich ist das Gebiet auch von großer Bedeutung durch das Vorkommen von Bienenfresser, Wiedehopf, Steinkauz, Zaunammer und einer großen Population des Schwarzkehlchens.

Von großer Bedeutung für die Artenvielfalt ist auch, dass seit wenigen Jahren im Weinbau praktisch keine Insektizide mehr eingesetzt werden. Stattdessen werden Pheromone verwendet, die die Männchen der Traubenwickler verwirren und so zu weniger oder keinem Nachwuchs mehr führen.

Entdecken Sie mit uns die Artenvielfalt des Kaiserstuhls!

Weitere Informationen:

Kontakt

Naturzentrum Kaiserstuhl Bachenstraße 42, 79241 Ihringen Birgit Sütterlin & Reinhold Treiber

Tel. 07668 - 7108 80

Büro: Montag + Donnerstag 10 - 12 Uhr

E-Mail: naturzentrum@ihringen.de

 
 
 
oben drucken